Wenn Sie den Verkauf Ihres Eigentums einem Profi anvertrauen, dann müssen die Parteien einen gemeinsamen Vertrag vereinbaren.

Dieses wichtige Dokument beschreibt Ihre Immobilie und legt den Verkaufspreis und die für Sie anfallenden Gebühren fest, die Sie dem Makler entrichten müssen. In dieser Vereinbarung werden außerdem die Bedingungen für die Vertragsauflösung festgehalten.

Die Vereinbarung gilt für einen bestimmten Zeitraum.

Es gibt hierbei zwei Vertragsarten:

Exklusiv-Vertrag (üblicherweise 3 Monate Dauer, erneuerbar): Der Immobilienmakler hat das alleinige Recht, Ihre Immobilie während dieser Zeit zu vermarkten. Das bedeutet, dass Ihr Makler extrem motiviert ist, den Verkauf so schnell wie möglich abzuwickeln. Bei dieser Art von Vertrag müssen potentielle Käufer ein Besucherblatt unterzeichnen.

Nicht-exklusiver Vertrag: Der Immobilienmakler hat die Möglichkeit, Ihre Immobilie zu verkaufen, wobei es Ihnen vorbehalten ist, sich auch an andere Makler zu wenden oder selbst einen Käufer zu finden. Bei dieser Methode ist die Motivation oft etwas geringer und folglich auch weniger effizient, da mehrere Agenturen in Konkurrenz stehen.

We are using cookies on our website

Please confirm, if you accept our tracking cookies. You can also decline the tracking, so you can continue to visit our website without any data sent to third party services.